Bunt wie das Leben

Ausstellung im Therapiezentrum Burg Sagenhaft, Bremsen 13, 42799 Leichlingen
vom 1.11. – 07.12.2019

Bunt wie das Leben

Wenn wir im Herbst vor die Tür gehen, erleben wir eine unglaubliche Palette an Farben, die die Natur für uns gestaltet hat.Man kommt gerade aus dem Sommerurlaub zurück und schon rütteln Sturm und Regen an den Fensterläden.Das Laub beginnt sich zu verfärben und wirbelt durch die Gassen, der erste Nebel lässt uns morgens ungläubig nach draußen schauen, überall spinnen die heimischen Spinnen ihre Netze.
Empfindlich sinken die Temperaturen – jetzt noch einmal einen Spaziergang an der stürmischen See, tief durchatmen und diesen inneren Frieden mit nach Hause nehmen. Die ersten Zugvögel machen sich auf den Weg in den Süden.

Wenn wir durch die Gänge unserer Ausstellung gehen, bekommen wir ein Gefühl, durch einen Waldweg mit raschelndem Laub zu laufen, oder in der Nähe die tosende See zu hören, fühlen den feuchten Nebel auf unserer Haut und sehen die Früchte des Jahres und ihre Säfte, die am Erntedanktag gewürdigt werden.

Das ist es, womit Künstler die Betrachter ihrer Werke verzaubern können. Künstler gehen mit geschärften Augen durchs Leben und nehmen ihre Umwelt deutlich wahr – immer im Hinterkopf, eventuell ein Motiv für ein neues Werk gefunden zu haben.

So sind sie sensibel für ihre Umgebung und spüren Veränderungen, bevor andere sie sehenden Auges bemerken. Sie haben die Möglichkeit, alles so in Form und Farbe zu interpretieren, wie sie es wahrgenommen haben. Das mag für manchen Betrachter manchmal skurril oder gar fremd erscheinen und braucht manchmal Zeit des Verstehens.
Das beste Beispiel dafür ist Vincent van Gogh.

Wenn dann 8 Künstler eine Ausstellung zum Thema Bunt wie das Leben vorbereiten, könnte das Ergebnis nicht unterschiedlicher sein. Doch die Liebe zur Natur, die Familie und Impressionen von Reisen vereint auf wunderbare Weise. Nicht zu vergessen den feinen Humor, mit sich und der Welt nicht zu verzweifeln …

So wird in Zeiten des ernst zu nehmenden Klimawandels eine Vielfalt der Natur in den Motiven in den Vordergrund gestellt und ihre Reichhaltigkeit veranschaulicht.

Demütig und dankbar mit unserer Welt und den Ressourcen, die sie uns überlässt umzugehen, dieser Apell ist ein Anliegen unserer Künstlerinnen und Künstler.
Unsere Kinder, die das Leben vor sich haben, sollten unbeschwert, fröhlich, neugierig und ohne Angst vor der Zukunft aufwachsen können.